Onkologie


Der Einsatz von Chemotherapeutika (Zytostatika) hat in den letzten Jahren auch in der Veterinärmedizin stark zugenommen und wächst weiter. Das Prinzip der Chemotherapie beruht auf einer medikamentösen Einflussnahme auf die Vermehrung schnell wachsender Tumorzellen. Durch die Anwendung zytostatischer und zytotoxischer Substanzen ist es heute möglich, den Krankheitsverlauf einer Vielzahl von Tumorerkrankungen zu beeinflussen.

Zielsetzung einer chemotherapeutischen Behandlung in der Veterinärmedizin ist eine Lebensverlängerung bei guter Lebensqualität des Patienten oder eine Palliation (Verbesserung der Lebensqualität ohne Verlängerung des Lebens; z.B. steht bei unheilbaren Tumorerkrankungen nicht die Lebensverlängerung, sondern die Lebensqualität Ihres Tieres im Vordergrund).

Daher liegt es uns am Herzen, durch eine sachliche Aufklärung über die Erkrankung Ihres Tieres Sie in die Lage zu versetzen, die beste Entscheidung für Sie und Ihr Tier zu treffen.

Neben der antineoplastischen Chemotherapie werden in unserer Praxis auch tumorchirurgische Operationen durchgeführt.

Sofern eine Bestrahlungstherapie bei Ihrem Tier notwendig erscheint, können wir Sie an spezialisierte Institute weitervermitteln.



zurück